Unknown: Required parameter $userid follows optional parameter $data in /var/www/vhosts/kleintierpraxis-anger.at/httpdocs/tierarztpraxis-anger.at/model/app/app.php on line 177 tierarztpraxis-anger.at
tierarztpraxis-angerat--article-2911-0.jpeg

Nützliche Tipps für Hausstaubmilben-Allergiker

Information für Tierbesitzer



  • Allergische Haustiere sollten auf keinen Fall im Schlafzimmer oder Bett schlafen (höchste Allergenkonzentration !!)

  • Polster/Kissen mit synthetischen Fasern enthalten mehr Milben als jene mit Federnfüllung

  • Es sollten keine textilen Einrichtungsgegenstände verwendet werden. Entfernen oder minimieren Sie nicht waschbare Vorhänge oder Polstermöbel. Glattledersofas (nicht Veloursleder!) sind besser als textile Polster. Vorhänge regelmäßig bei mindestens 60 °C waschen

  • Decken, Kissen, Spielzeug (Stofftiere, ect.) und andere Textilien sollten bei mindestens 60 °C waschbar sein (1x pro Woche waschen). Matratzen mit glatter Oberfläche sind vorzuziehen, da sie leicht und gründlich abzusaugen sind

  • Wäschetrockner reduzieren die Hausstaubmilben-Last (55 °C, 10 min)

  • Chemische Reinigung tötet Hausstaubmilben

  • Glatte, leicht zu reinigende Böden sollten anstelle von Teppichböden gewählt werden

  • Auf jegliche „Staubfänger“ sollte verzichtet werden und z B Bücher möglichst unter Verschluss aufbewahren

  • Glatte Bodenflächen sollten nicht gekehrt, sondern gesaugt (Staubsauer mit Filter!) oder gewischt werden.

  • Es ist nachgewiesen, dass Abstauben die Allergenmenge erhöht, wohingegen feuchtes Abwischen die Allergenmenge in der Luft reduziert

  • Staubsauger mit Mikrofilter oder effektivem Feinporenfiltersystem verwenden

  • Absenkung der Heiztemperatur sowie häufiges und gründliches Lüften führt zur Reduktion der Milbenlast. Jedoch Feuchtigkeit durch Lüften gering halten, daher mehrmals täglich Stoßlüftungen durchführen.

  • Keine Luftbefeuchter oder Zimmerpflanzen verwenden

  • Reinigen Sie die Heizkörper gründlich vor dem ersten Heizen, um das Aufwirbeln von Staub zu vermeiden

  • In Lüftungs- oder Klimaanlagen muss ein regelmäßiger Filteraustausch stattfinden

  • Anwendung chemischer Methoden: z B Fogger

  • Regelmäßige Anwendung von Flohkontrollprodukten am Tier führt ebenfalls zu einer Reduktion der Milbenkonzentration im Haushalt der Tiere

  • Zweimal wöchentliches Baden der Tiere mit nur Wasser oder mildem Shampoo reduziert den Allergengehalt im Fell erheblich!





Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen